20. April 2021

Wann kommt endlich der Mega-Lockdown?

Damit endlich das Virus endgültig verschwindet und wir nicht ständig zwischen Öffnung und Schließung pendeln, braucht es einen Lockdown, der alles bis auf das Nötigste zum Erliegen bringt. Keine Ausnahmen außer Lebensmittel und Ärztliche Versorgung. Nicht der Friseur, der Baumarkt oder der Blumenladen sollen noch öffnen. Mir tut es unendlich Leid, wie die Gastronomie, der Einzelhandel, die Unterhaltungsbranche ausbluten. Der Staat muss zügig für das Berufsverbot finanziell aufkommen. So würden auch viele Menschen zu Hause bleiben und nicht nach jeder Möglichkeit dem Geld hinterher laufen.

Corona trifft jeden von uns. Den Einen mehr, den Anderen weniger. Damit wir endlich mal den Karren aus dem Sand fahren können, müssen wir alle zusammenhalten. Wir müssen das tun, was dem Virus schadet, nämlich ihm keine Chance lassen sich auszubreiten. Das geht leider nur, indem wir persönliche Kontakte mit unseren Mitmenschen vermeiden. Wenn wir das alle gemeinsam tun würden mit einer Führung, die das knallhart bestimmt, dann wären wir schon über dem Berg und nicht nach einem Jahr in der 3. Welle. Aber dadurch, dass so viele Menschen auf jede Möglichkeit einer Öffnung pochen, die Existenz und ihre negativen Folgen des Virus ignorieren und sogar leugnen, solange werden wir den Kampf gegen Covid19 nicht gewinnen.

Das Geld ist unendlich vorhanden. Die EU druckt es ja selber. Wir sind über- und überschuldet. Für die Finanz- und Bankenkrise im Jahr 2008 war auch genug Geld da. Die von der Finanzkrise gebeutelten Länder wie Griechenland, Italien und Spanien bekamen zig Billionen von der EU und eine De- oder Inflation liegt noch in weiter Ferne. Zwar sprechen die Wirtschafts- und Finanzexperten immer von der nächsten Wirtschaftsblase, aber der Dax erklimmt immer höhere Rekorde. Derzeit liegt er über 15.000 Punkte. Vor Corona pendelte er zwischen 10.000 und 13.000 Punkten. Geld ist reichlich vorhanden, aber ein gesundes Leben nur einmal. 
Quelle: https://www.finanzen.net/index/dax/charttool

Diese Pandemie zeigt unsere gesellschaftliche Krise, unsere sozialen Unterschiede, die große Schere zwischen Arm und Reich, ja die Spaltung unserer Gesellschaft. Nur wenn Deutschland im Fußball um die Weltmeisterschaft spielt, dann stehen wir alle zusammen. Warum klappt das im Sport, bei einem Spiel bei dem es nur um Ruhm und Ehre geht, während es in der Pandemie um Leben und Tod geht? Auch wenn jemand Covid19 überlebt, aber es mit Spätfolgen zu tun hat, dann ist das Leben doch auch noch kaum mehr lebenswert.

Um diese Pandemie zu überleben, braucht es mehr als nur die Impfstrategie, denn sie wird für viele Menschen zu spät kommen. Die Lösung ist: Einander verstehen, behutsam sowie vorsichtig handeln und endlich einmal so gut wie alles zumachen, bis das Virus endlich weg ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.