30. März 2021

Reisen nach Mallorca zu Zeiten der 3. Infektionswelle

Vor drei Tagen habe ich im Radio gehört, dass es schon 40.000 Hotelbuchungen auf Mallorca gibt und die Osterferien haben erst angefangen. Mallorca ist der Hotspot für Reisende in ganz Europa und natürlich wird man sich begegnen, näher kommen, sich austauschen und auch ohne Abstand und Masken. Dadurch werden die neuen Corona-Mutanten weiterleben und sich vermehren. Nach den Osterferien um Mitte April werden wir wieder einen rasanten Anstieg in den Neuinfektionszahlen sehen, mit noch mehr Toten. Das Leiden und Sterben wegen einer Corona-Infektion wird nicht enden. Bis dahin werden wir immer noch nicht einen großen Teil unserer deutschen Bevölkerung geimpft haben, weil sich die Impfstofflieferung aufgrund der großen Nachfrage weiter verzögert und unsere starre Bürokratie im Zusammenhang mit der Impfung uns auf die Füße fallen wird. Um letztendlich geimpft zu werden, braucht es eine Menge an Dokumenten die erstmal besorgt, befüllt, unterschrieben und dokumentiert werden müssen.

Da sind Länder, die einen freien Lebensstil führen wie die USA, viel viel schneller. Gesetze und Bürokratie hindern uns schneller als das Virus zu sein.

Noch einen Satz zu Mallorca:

Die Menschen auf Mallorca brauchen den Tourismus und wir brauchen unseren Urlaub. Natürlich, wenn andere anfangen, dann machen es andere nach. „Warum soll ich mich an die Regeln halten, wenn andere es nicht tun?“, lautet doch immer die Frage. Wir wollen am liebsten frei sein, aber andere und vielleicht auch man selbst werden diesmal darunter leiden müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.